Kennen Sie die Meimanns?

Viele Menschen nehmen Weihnachtszeit und Jahreswechsel zum Anlass, an andere zu denken, die weniger Glück hatten. Wenn Ihr Jahr erfolgreich war, haben Sie vielleicht bereits über eine Spende nachgedacht. Wir kennen eine Familie aus Harsewinkel, die damit etwas Großartiges vor hat.

Amelie Meimann ist 6 Jahre alt. Sie wurde mit einer Wirbelsäulenerkrankung geboren und ist dadurch von den Knien an abwärts gelähmt. Wir kennen Amelie über ihre Eltern Thomas und Melanie Meimann. Als Gemüsegärtner war Thomas früher ein Kollege von uns. Inzwischen kümmert er sich ganztägig um seine Tochter, hat seinen früheren Beruf aufgegeben und sich stattdessen in Behindertenpflege ausbilden lassen. Seiner Tochter hat die intensive Betreuung bereits viel gebracht: Inzwischen kann sie sich zum Teil ohne Rollstuhl bewegen.

Bei den über fünfzig Klinikaufenthalten haben die Meimanns inzwischen viele andere betroffene Kinder und ihre Eltern kennengelernt. Dabei mussten sie auch erfahren, dass etwa jedes zehnte dieser Kinder nicht zuhause lebt, sondern in einem Pflegeheim. Familie Meimann möchte daran etwas ändern und mehr Kindern die gemütliche Atmosphäre einer Familie bieten.

Darum wird das Wohnhaus der Familie barrierefrei umgebaut, damit zusätzlich zu ihrer Tochter noch 1-2 Pflegekinder ein neues Zuhause finden. Dieser Umbau ist für Frühjahr/Sommer 2013 geplant. Allerdings wird es teuer: es sind ca. 200.000€ veranschlagt. Das ist nur mit fremder Hilfe zu realisieren – durch Spenden von Vereinen und Einzelpersonen wurde etwa ein Drittel der Summe bereits aufgebracht.

Die Kirchengemeinde in Harsewinkel hat dafür ein Spendenkonto eingerichtet, welches Sie für Ihre Spende nutzen können:

Katholische Kirchengemeinde St. Lucia Harsewinkel
Kto. 250 240 27
BLZ 478 500 65
bei der Sparkasse Gütersloh
Wichtig: als Verwendungszweck „Familie Meimann“ angeben

 

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen