Gemüselasagne

SGemüselasagneelbst kochen hat verschiedene Vorzüge – unter anderem weiß man, was drin ist. Im Fall unserer Lasagne ist das vor allem jede Menge frisches Gemüse. Das schmeckt richtig lecker!

Dieses Rezept ist für eine rechteckige Form von ca. 35x25cm bemessen und ergibt vier Portionen. Und wer morgens schon brutzelt und schichtet, braucht abends nur noch ganz entspannt den Backofen einzuschalten!

Gemüsefüllung
2 große Zwiebeln
2 Paprika
1 dicke Zucchini
500g Möhren
1 kl. Dose geschälte Tomaten
500g passierte Tomaten
4 Zehen Knoblauch
Salz, Pfeffer, Kräuter, Olivenöl

Zwiebeln fein würfeln und in Olivenöl anbraten, Paprika würfeln und dazugeben. Zucchini und Möhren grob reiben und alles zusammen anrösten (dauert einige Minuten). Dann Tomaten und Knoblauch hinzugeben, alles gar kochen lassen und ggf. etwas zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und typischen Kräutern nach Geschmack würzen (z.B. Oregano, Basilikum).

Sauce Béchamel
1 EL Olivenöl
1-2EL Mehl
500ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Öl erhitzen und Mehl darin anschwitzen. Nach und nach die Milch hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen (Achtung, brennt leicht an). Mit den Gewürzen abschmecken.

Zusammenbau
400g Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
200g geriebener Käse

Zuerst eine Schicht Gemüsefüllung in die Form geben. Dann abwechselnd die Lasagneplatten, Füllung und eine kleine Menge Béchamelsauce aufschichten. Dabei sollte etwa die Hälfte der Béchamelsauce übrig bleiben. Darin wird zum Schluss der Käse aufgelöst und diese Masse auf die oberste Nudelschicht gegeben.

Nach etwa 40 Minuten im auf 180° vorgeheizten Backofen ist die Lasagne servierfertig. Guten Appetit!

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen